Sie sind hier: Startseite

Kontakt

Doreen Göller

Tel.: 0391 / 610 689 72

Mobil:  0173 34 29 685

E-Mail: doreen.goeller@sachsen-anhalt.drk.de

 

Adresse

DRK Landesverband Sachsen-Anhalt e. V.

Projekt "IDEE"

Lüneburger Straße 2

39106 Magdeburg

http://www.drk-idee-st.de

http://www.sachsen-anhalt.drk.de

 

 

Gefördert durch das Bundesministerium des Innern im Rahmen des Bundesprogramms "Zusammenhalt durch Teilhabe".

Blutspendetermine

Auslandshilfe

Illustration Auslandshilfe
Foto: S.Trappe / DRK

Weltweit auf DRK.de

Projektstart "IDEE"

Foto: Team interkulturelle Öffnung
Foto: clipdealer

"Zivilcourage", "Empathie"; "Toleranz" und "Vielfalt in der Gesellschaft" sind Begriffe, die für Demokratie und interkulturelle Öffnung stehen und in den aktuellen Debatten auf Grund gesellschaftlicher Realitäten Rechnung tragen.

Das DRK mit seinen demokratischen Grundsätzen sieht die interkulturelle Öffnung als wichtigen und notwendigen Beitrag an. Um in Sachsen-Anhalt das DRK als Ort gelebter Demokratie zu verankern, wurde das Projekt "IDEE - Interkulturell - Demokratisch - Ehrenamtlich - Emanzipiert" im DRK Landesverband Sachsen-Anhalt gestartet.

Das vom Bundesprogramm "Zusammenhalt durch Teilhabe" geförderte Projekt wendet sich an alle ehren- und hauptamtlichen MitarbeiterInnen und Führungskräfte der DRK-Mitgliedsverbände sowie an MigrantInnen und deren Organisationen vor Ort.

[mehr...]

Teilnehmende DRK-Mitgliedsverbände

Zum Projektstart im Juli 2011 hat sich das Projekt "IDEE" in den unterschiedlichsten DRK-Gremien vorgestellt.

Fünf DRK-Mitgliedsverbände haben sich für die Umsetzung des Projektes vor Ort entschieden:

  • DRK-Kreisverband Börde
  • DRK-Kreisverband Schönebeck
  • DRK-Kreisverband Weißenfels
  • DRK-Kreisverband Östliche Altmark
  • DRK-Ortsverein Wasserrettungsdienst Halle

Projektschwerpunkte

Das Projekt "IDEE" lässt sich im Wesentlichen in vier Schwerpunkte teilen:

Foto: clipdealer

Projektbeirat "IDEE"

Foto: M.Diaz/ DRK

Am 09.02.2012 hat der Landesgeschäftsführer des DRK Landesverbandes Sachsen-Anhalt, Rainer Kleibs, einen Projektbeirat des Projektes "IDEE" berufen. Bereits 2011 wurde das Projekt "IDEE - Interkulturell - Demokratisch - Ehrenamtlich - Emanzipiert" im Landesverband des Deutschen Roten Kreuzes gestartet. Der nun gegründete Beirat soll das Projekt begleiten und hat vor allem die Aufgabe, das Projekt fachlich aus der jeweiligen Expertensicht zu begleiten und als MultiplikatorIn aktiv zu unterstützen.

Die VertreterInnen aus Politik und Gesellschaft sowie VertreterInnen der DRK-Kreisverbände und des DRK-Bundesverbandes sind sich einig: Alles daran setzen, dass das Projekt auch nach dem Projektende im Mai 2013 wirksam ist.

Bild von links: Michael Mehler (DRK-Kreisverband Östliche Altmark), Rainer Kleibs (DRK Landesgeschäftsführer Sachsen-Anhalt), Gudrun Tiedge (Die Linke), Eveline Simon (DRK-Kreisverband Weißenfels), Patrick Wanzek (SPD), Bright Nyerembe (Landesnetzwerkes der Migrantenselbstorganisationen Sachsen-Anhalt), Guido Jurczyk (DRK-Kreisverband Schönebeck), Bärbel Scheiner (DRK Vizepräsidentin Landesverband Sachsen-Anhalt), Andreas Schnurpel (FDP), Karl-Heinz Knoche (DRK GS)

Es fehlen: Jan Heider (Bündnis 90, Die Grünen, in Vertretung für Prof. Dr. Claudia Dalbert), Ralf Geisthardt (CDU), Dr. Karamba Diaby (Ministerium für Arbeit und Soziales, in Vertretung der Integrationsbeauftragten der Landesregierung Susi Möbbeck), Cornelia Habisch (Landeszentrale für politische Bildung), Denise Kürschner (Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt), Ralf Kürbis (DRK-Kreisverband Börde), Henry Kleemann (DRK- Regionalverband Magdeburg-Jerichower Land)

[mehr...]